Ambrosius Topor

Profil

Seit dem Jahr 1999 habe ich mit Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen zu tun, u.a. Banken, Finanzdienstleistungen, Chemie und Pharma, Medizintechnik, Behörden und Gemeinden, Energieversorger, Kosmetik/Consumer-Produkte, Bio/Landwirtschaft, Fahrzeughandel/vermietung/service, Verkehrsbetriebe, Gastronomie, Einzelhandel, Metallindustrie, Universitäten und Bildung, Personalvermittlung, Architekturbüros, Immobilienwirtschaft.

Bei aktuellen Projekten arbeite ich vorrangig mit Vue, Electron, Node.js, Express, Slim, Twig, MySQL, Sass. Die Entwicklung findet primär auf einer Linux-Workstation (Ubuntu) statt, wobei ich die Projekt-Umgebungen mit Docker (bzw. Docker Compose) aufsetze.

Kenntnisse

Auszeichnung (2008)

Best Of Swiss Web Award für "NIVEA Be A Top Designer"

Agentur: 316tn interactive GmbH, Basel

Zeichen-Applikation, mit der Teilnehmer ein T-Shirt online gestalten und so an einem Wettbewerb teilnehmen konnten. Mehr als 6'000 Teilnehmer in der Laufzeit von 3 Monaten.
Meine Tätigkeit: Implementierung der Flash-Applikation mit Anbindung an das PHP-Backend (über XML-Schnittstelle), Entwicklung eines Speicherformats für die Persistierung der Zeichnungen, Undo/Redo-Funktionalität.

Technologien

Technologien, mit denen ich arbeite oder gearbeitet habe, oder mit denen ich mich für eine Evaluierung beschäftigt habe.
Werte in Klammern geben Auskunft über den Wissensstand (1..9)

Anwendungen

Zertifikate

Sprachen

Geschichte

Erster Kontakt (ca. 1986) mit einem Commodore VC20, Erlernung der Programmiersprache BASIC; erster eigener Computer: Amiga 500. Aufrüstung auf Amiga 2000, Atari Falcon 030; Programmierung in AmigaBasic, GFABASIC, später Hardware-nahe Programmierung in Assembler (MC 6800/68030 und DSP 56001); Aneignung Lesen von C-Beispielen und Datenstruktur-Dokumentationen. Hobby-Programmierprojekte umfassten u.a. Audioprogramme (Extrahierung von Daten, Bearbeitung, Abspieler, E-Gitarren-Effekte), MIDI-gesteuerter Sample-Player, Spiele, Diskettenmagazin-Anzeigeprogramm, Zeichentools, Parsen und Generieren von Dateiformaten (IFF, MIDI- und Soundtracker-Dateien), Audio- und MIDI-Interface-Anwendungen, Druckeransteuerungen, Datenübertragung über Netzwerk/Nullmodem (RS232)

1996: Erweiterung um PC, Kennenlernen der Programmiersprache Pascal, Umsetzung Musikverwaltungsprogramm, Vektor/Bitmap-Zeichenprogramm.

1997: Beginn der Konzipierung und Aufbau der eigenen Workstations und Server (meist Linux). Hierbei kamen unterschiedliche Dienste und Techniken zum Einsatz, u.a. AppleTalk (atalk), Samba, DNS (bind), Apache, FTP-Server. Speichersystem anfangs mit Wechselrahmen, später RAID-Systeme.

1998: Umsetzung einer Website mit dynamischen Inhalten (Shop) in Perl, unter Verwendung von 'netpresenz' auf Mac OS 8.

2000: Ich habe die Möglichkeit, Erfahrungen mit Java zu sammeln. Dies umfasste kleinere Versuche bis hin zu HTTP-Server/Client-Anwendungen mit Thread-Programmierung (inkl. Auseinandersetzung mit den Formaten), Datenbank-Anbindung mit ODBC und grafische Applikationen unter Nutzung von Swing-Komponenten. Ergänzend dazu konnte ich meine Kenntnisse über Entwurfsmuster (Design Patterns) vertiefen. Die Erfahrungen damit (strenge Typisierung, Datenstrukturen, etc.) fanden sich in der Programmierung in anderen Sprachen - v.A. in PHP - wieder.